Schokomesse „Salon du Chocolat“ öffnet in Köln ihre Pforten

Am 14. November öffnet der Salon du Chocolat – die größte Schokoladen Messe der Welt – in Köln ihre Türen. Besucher haben drei Tage lang die Möglichkeit in der Halle 9 der Koelnmesse in die Welt der Schokolade einzutauchen und sich von den Meister Chocolatiers Tricks abzuschauen. Sylvie Douce hat den Salon 1994 ins Leben gerufen, welcher im Oktober sein 20-jähriges Jubiläum in Paris gefeiert hat. Neben den 50 Ausstellern haben sich zahlreiche Chocolatiers, Konditoren und Köche angekündigt, die den Besuchern drei Tage lang mit fachkundigem Rat zur Seite stehen werden. Ein besonderes Highlight ist das täglich um 16 Uhr stattfindende „Defilee du Chocolat“. Gemeinsam haben Designer und Chocolatiers Abendroben aus Schokolade geschaffen, die als Chococouture auf dem Laufsteg zum Besten gegeben werden.
Bereits am Donnerstagabend feierte die Chococouture ihre Premiere in Köln. Sonya Kraus moderierte die Show und trug ebenfalls ein Kleid mit Schokolade verziert. „Wussten Sie, dass Deutschland auf Platz 2 der Schokoliebhaber ist? Nur die Schweizer essen mehr Schokolade“, berichtete sie. Dr. Hermann Bühlbecker, Inhaber der Firma Lambertz, hat drei der 12 Kleider für die Fashion-Schoko-Show gesponsert. „Ich bin auch eine Naschkatze. Am liebsten esse ich die Vital Kekse von Lambertz.“ Besonders gut hat ihm das erste Outfit gefallen, bei dem das Model ein Kleid aus verschiedenen Schokoquadraten trägt, welche mit Draht aneinander fixiert wurden. „Ich bewundere das Model, dass sie auf Schuhen aus Schokolade laufen kann.“

Neben dem neuen Trend „Choco Kebab“, bei dem ein Biscuitteig mit italienischer Schokolade und verschiedenen Toppings gefüllt wird, gab es auch viele Kunstwerke aus dem süßen Gold zu bestaunen. Die Firma A. M. Schoko ist bekannt für ihre Werkzeuge aus Schokolade. Diesmal hatten sie den Kölner Dom aus Zartbitterschokolade dabei. Besucher können dabei zu schauen, wie an dem Kunstwerk weiter gearbeitet wird. „Wir haben bereits 600 Stunden am Dom gearbeitet. Die Gäste können uns bei der Arbeit zu schauen“, erzählte Inhaberin Le Dieu Hong. Auch Yvonne de Bark hat ein Auge auf den Dom geworfen, sie wurde durch die Soap „Unter uns“ auf RTL bekannt. „Den Dom würde ich mir am liebsten ins Wohnzimmer stellen“, so die Schauspielerin. „Ich esse sehr gerne dunkle Schokolade mit Nüssen“, schwärmte sie. Die Schuhe aus Schokolade gefallen ihr besonders gut. „Das ist doch der Traum einer jeden Frau.“, so de Bark.

Moderatorin und Ernährungswissenschaftlerin Alexa Iwan, bekannt aus der Sendung „Ich kämpfe gegen Ihre Kilos“ fürchtete schon die eine besondere Frage: „Sie stehen für gesundes und zucker freies Essen und lieben trotzdem Schokolade?“ Für sie bedeutet gesunde Ernährung nicht der Verzicht auf Süßigkeiten. „Generell kann man alles essen, aber in Maßen. So lange man abends auf der Couch nicht zwei Tafeln Schokolade futtert. Ein Schokoriegel am Tag ist völlig in Ordnung.“ Am liebsten isst die Ernährungsexpertin Lakritz. „Ich mag aber auch gerne Joghurt-Schokolade. Die Mischung aus süß und säuerlich gefällt mir.“ Es wird mit etwa 120.000 Besuchern des Salon du Chocolat gerechnet. Ein Traum für jeden Schokofan.

Weitere Informationen gibt es auch auf: salonduchocolat.de
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s