Die feierwütigen Single-Ladys aus New York stürmen die Kinocharts

Bereits in der ersten Spielwoche ein Kassenschlager: Die Komödie „How to be Single“ um vier allein stehende Frauen in
der Stadt, die niemals schläft, klettert auf Platz 1 der deutschen Kinocharts.
Wenn Rebel Wilson (Fat Amy aus „Pitch Perfect“) und Dakota Johnson (Anastasia Steele aus „Fifty Shades of Grey“) aufeinander treffen, kann es doch nur im Chaos enden. Wochenlang haben wir uns auf diesen hoch gefeierten Streifen gefreut. Am 7. April war es dann endlich soweit: „How to be single“ zog in die deutschen Kinosäle ein.
Und die Story hält, was sie verspricht: Partys, Alkohol, Sex und Chaos. Zur Handlung: Alice (Dakota Johnson) möchte nach dem Abschluss ihres Studiums eine Auszeit von ihrem langjährigen Freund Josh nehmen, um sich endlich selbst zu finden und endlich zu wissen, wie es ist alleine zu sein. Es verschlägt sie in die Stadt, die niemals schläft: New York. Dort kommt sie bei ihrer großen Schwester Meg (Leslie Mann) unter und fängt als Anwaltsgehilfin einer Kanzlei an. Dort angestellt ist auch Robin (Rebel Wilson). Und die genießt ihr Single-Dasein in vollen Zügen, mit täglich wechselnden Männern. Gemeinsam machen sie nach der Arbeit die Bars unsicher, während dort am Tresen die verzweifelte Lucy (Alison Brie) im Internet den Einen sucht. Ob sie wohl in das Beuteschema des schnuckeligen Barmanns Tom passt? Der sucht leider keine feste Beziehung. Also springt er prompt mit Alice in die Kiste. Ein komplexes Geflecht aus Beziehungen, Freundschaften und turbulenten Nächten und die Frage, wie man darauf kommt, einen Sen-Garten als Katzenklo zu missbrauchen, erwarten die Kinobesucher.

Fazit: „How to be single“ ist ein humorvoller aber auch ernster Streifen, welcher wahrscheinlich vielen Single-Frauen aus der Seele spricht. Missglückte Dates, Schwärmereien und die Suche nach dem eigenen ich: Wer kennt das nicht? Wir können nicht krampfhaft im Internet den Richtigen suchen oder umgekehrt niemanden emotional an uns ran lassen. Denn das Leben ist so vielseitig und hat unterwarte Wendungen für uns vorgesehen. Wir sollten einfach unser Leben leben und sehen, was es für uns bereithält. Genau wie die vier Ladys es uns  in 110 Minuten voller toller Bilder zeigen.

  • Titel: How to be Single
  • Kinostart: 07. April 2016
  • Regie: Christian Ditter
  • Genre: Komödie
  • Land: USA
  • FSK: Ab 12 Jahren
  • Lautzeit: ca. 110 Minuten
  • Verleih: Warner Bros. GmbH

Ab dem 4. August auf DVD und Blu-ray im Handel erhältlich!

Bild: Warner Bros.GmbH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.